Besuch in Lwasambi

Besuch in Lwasambi

Tag 3

Am heutigen Tag besuchten wir den Sitz der mit uns kooperierenden NGO Agrokenya. Als Startpunkt des Projekts ProUniEdu-WeK mit der dortigen Strömungspumpe, die von der Hochschule Magdeburg-Stendal entwickelt wurde, ist das Dorf Lwasambi (manchmal auch Elwasambi) ein zentraler Ort für uns und gehört mittlerweile (fast immer) zum festen Bestandteil unserer Kenia-Reisen. Dementsprechend vertraut wurden wir empfangen.

Durch die Landwirtschaftsspezialisten der HNEE und die vielen Farmer, die für einen Agrokenya-Workshop gerade zugegen waren, ergaben sich neue Fragen und interessante Problemstellungen, deren Lösungen jetzt entwickelt werden müssen. Um Lösungen zu finden, wurden unter anderem Boden- und Pflanzenproben entnommen und die Gegend intensiv erkundet. Zudem fanden eingehende Gespräche zur Verbesserung der Wasserqualität und der Energieversorgung im Dorf statt. Da Lwasambi in einer äußerst idyllischen Gegend liegt, verging die Zeit hier wie im Flug.

Ein Gedanke zu „Besuch in Lwasambi

  1. Danke Luise, du bist heldenhaft! Hast nicht nur die schönen Fotos geliefert, sondern auch noch bis nach drei in der Nacht den Blog weitergeschrieben.
    Auf dass du den heutigen (wieder anstrengend zu werden versprechenden) Tag gut überstehenden mögest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.